Archiv des Autors: Jensens Wohnzimmerstudio

Preiserhöhung

Leider nicht zu vermeiden: Zum 01. Oktober 2019 werden die Preise angepasst. Fortan wird jede Stunde 15€ kosten.

Die Zahlungsmoral meiner Kunden hat durchgängig erheblich nachgelassen. Ich habe bereits mit sanften Maßnahmen (z.B. verkürzen des Zahlungsziels, Akzeptanz von neuen Zahlungswegen, häufigeres Ansprechen im Vorfeld von Mahnungen usw) versucht gegenzusteuern, jedoch ohne durchgreifenden Erfolg. 

Mit der Preiserhöhung kommen weitere Anpassungen der Buchungs- und Nutzungsmodalitäten:
– Bisher habe ich angebrochene Stunden nicht berechnet und auch sonst eher großzügig nach unten gerundet. Das wird sich so nicht mehr ganz halten lassen.
– kostenloses Storno unmittelbar vor oder sogar nach Anbruch der gewünschten Nutzungszeit wird ebenfalls so nicht mehr möglich sein. 
– Die vorgehaltenen Getränke werden Richtpreise bekommen, die deren Kosten decken. 

Auf Eurer Vorteilsseite:
– Ihr bekommt fortan Teilnahmen an Einweisungen, Sharings und Workshops durch eine Teilnahmebescheinigung zertifiziert.
– Ihr könnt gegen einen einen kleinen Aufpreis Eure Bilder gleich drucken
– WLAN-Nutzung bleibt frei

Es wird noch ein paar weitere Anpassungen geben müssen, die hier rechtzeitig bekannt gegeben werden. Ich mache auch noch eine Infoveranstaltung zu den Änderungen.

Ich finde es schade, dass ich nun meinen Status als günstigstes Mietfotostudio Deutschlands (und wahrscheinlich auch Europas, siehe weiter unten) verlassen muss, das lässt sich aber nicht mehr verhindern. Wie Ihr wisst, ist das alles nicht existenzbedrohend – es nervt mich aber einfach sehr. 

Ich freue mich auf Euer Feedback. Wir haben noch genügend Zeit, Eure Anregungen umzusetzen, wenn sie praktikabel sind.

Erläuterungen/Klarstellungen:
1.) Dieser Post ist trotz der eher negativen Konnotation Werbung, wie alle Beiträge hier.
2.) Die Aussage: „günstigstes Mietfotostudio Deutschlands/Europas“ leitet sich aus mehrfachen eigenen Google-Recherchen mit den Suchbegriffen „Mietfotostudio“ und „Mietstudio“ ab und bezieht sich auf den Stundenpreis ohne Einbeziehung von Rabatten oder Nachlässen, ohne Mindestbuchungszeitraum und mit Bereitstellung von relevanter Lichttechnik. Ich habe schlicht kein günstigeres Mietfotostudio gefunden (übrigens in ganz Europa nicht). Wenn Ihr – auch nach der Preiserhöhung – ein günstigeres Studio findet, lasst es mich wissen.

Ich hatte ja bereits zuvor über ein lustiges Winterprojekt berichtet. Jensens Wohnwagenstudio ist ein Fotoautomat (Photo Booth), bei Bedarf auch eine mobile Dunkelkammer und ein Stützpunkt für Workshops. Ein Hort der Kunst.
Mehr dazu bei Facebook, dort findest Du auch eine Belegungsübersicht: https://www.facebook.com/JensensWohnwagenstudio/ 

Es nimmt nun konkrete Formen an: die Technik steht verläßlich, die Umbauten sind fast beendet und die ersten Werbebilder sind im Kasten. Ab dem 01. März kannst Du den Wagen mieten. Wenn Du bis dahin verbindlich für Deine Hochzeit oder Feier buchst, bekommst Du noch den Einführungspreis von 400€ für den Abend.

Das erste Schwaaner Azimuth

Vergangenes Wochenende habe ich das Fotofestival Schwaaner Azimuth in Jensens Zweitwohnzimmerstudio in Schwaan ausgerichtet.

Brüste, Bilder, Standup-Paddeling, Bootfahren, Baden, Grillen, Super-8-Filme im Sonnenuntergang („Gottes Wort im Aufwärtshaken“), kurzkettige Kohlenwasserstoffe, die Ukulele des Todes. Noks und Kutten.

Ein entspannter Tag, das ruft nach einer Wiederholung im nächsten Jahr.

Bauarbeiten vorerst abgeschlossen


Die Bauarbeiten sind vorerst abgeschlossen. Ein echter Grund zum Feiern. Die lange Zeit etwas vernachlässigte Seite wird nun häufiger mit Updates versehen und bekommt bald noch einen optischen Facelift. Das mache ich aber mal an einem regnerischen Tag.

Danke an Dirk Schaber für die Unterstützung. Die bisher erfolgten Änderungen im Einzelnen:

– Ich habe die Maßnahmen zur signifikanten Erhöhung des Datenschutzes abgeschlossen. Meine Seite ist deswegen auf eine Serverfarm in Deutschland umgezogen. Dazu ein Providerwechsel und umfangreiche technische und organisatorische Anpassungen und Maßnahmen (opt-in-Fenster, ssl, uvm).

– Ab sofort bin ich hier nicht nur unter der bisherigen *.com-Seite erreichbar, sondern zusätzlich unter JensensWohnzimmerstudio.de.

– zwei weitere neue Erreichbarkeiten: info@jensenswohnzimmerstudio.de und die bereits auf Facebook erwähnte neue zusätzliche Telefonnummer 0176-58212240, auf der ein uraltes Nokia 3210 eine Speicherung durch Apps unmöglich macht.

So werde ich also in nächster Zeit häufiger mal wieder etwas von mir zu hören geben. Diese Beiträge sollen sich um Erlebnisse rund um das Wohnzimmerstudio drehen. Sie sollen Euch auch die Aktivitäten im Mietfotostudio zeigen.

Als nächstes Event stehen heute Abend die kostenlose Studioeinweisung und danach um 1830 der ausgebuchte Sharing-Abend „klassischer weiblicher Akt“ an.

Nochmal Umbauten

Meine Seiten werden regionaler. Ich ziehe zur Zeit auf eine glückliche Serverfarm in Deutschland um. So sind Eure Zugriffe und Anfragen noch besser geschützt.
Zusätzlich bekommt die Seite demnächst ein Facelift. Dadurch kann es vermehrt zu Ausfällen kommen. Ich bitte solange um Geduld, ich mache das alles nebenbei. Ruft mich im Bedarfsfalle einfach an.