#36/364 – analoges

#36/364 - analoges

heute war ich mit Ken bei Christoph, seine (Ok, bald seine) neue Mamiya RZ 67 bestaunen, einen Rollfilm zum Entwickeln abgeben und eine Zeitreise in das Jahr 1932 zu machen. Meine Voigtlänger VAG ist kurz vor ihrer Reinkarnation. Ihr Leder ist geölt, der Verschluss geht wieder (wenn auch nicht in allen Tempi) die Blende geht wieder ganz sanft, die Optik fast wieder klar und ganz nebenbei haben wir noch eine belichtete Filmkassette in ihrem Kasten gefunden. Auf dieser steht: Oma und Opa 4.8.38. Jetzt bin ich wirklich sehr gespannt auf die Entwicklung, ich glaube, ich übe zunächst an den anderen Einschüben…

Zeitgleich sind die Vorbereitungen für den morgigen Studioworkshop abgeschlossen – es kann losgehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.