Archiv für den Monat: Dezember 2014

#365/364 – 2014 – eine Bilanz

Guten Rutsch an alle, viel Licht im neuen Jahr!
IMG_4849
Eine Bilanz des Projektes 364:
Neujahr 2014 startete ich dieses Projekt, bei dem jeder Tag in Bildern dokumentiert werden sollte. Die ersten drei Wochen geschah dies auf Facebook, danach auf diesem Blog.
Das Wohnzimmerstudio hat sich zwischenzeitlich behutsam kommerzialisiert, zum Glück aber ohne den ursprünglichen Geist zu verleugnen. Das war für mich eine der größten Herausforderungen in diesem Jahr und ist noch nicht ganz abgeschlossen. Ich bin froh und dankbar, dass das weitgehend funktioniert hat. Die weiteren guten Vorsätze für dieses Jahr wurden lautlos umgesetzt, Check!
Etwas Statistik  von WP generiert findet Ihr hier. Was nicht darin steht:
– Das Projekt BunkerNeun
– Drei Hochzeiten und kein Todesfall
– vierundzwanzig Workshops, immer mit Käsehäppchen und Wurst
– mehrere fotografische Weiterbildungsreisen (hier die nächste: kann ich sehr empfehlen)
– ein Schminkkurs
– drei Photowalks
– ein Rostocker Moment
– zwei Ausstellungen
– acht neue Kameras (plus minus eine)
– neu hinzugekommen sind ca 1,5 TB an Rohbildern, insgesamt ca 85.000 digitale und etwa 800 analoge. (Ich habe gerade einmal nachgetestet: ich kann mich tatsächlich an jedes einzelne erinnern)
Wie geht es weiter?
Was diesen Blog angeht, werde ich ihn nicht in der bisherigen Form weiterführen. Diese Seite bleibt bestehen, sie wird auch weiter befüllt. Die einzelnen Posts werden nicht zwangsläufig dem täglichen Erlebnisberichtsmuster folgen, denn auch dieser Blog hat eine Verjüngung verdient. Das ist alles noch etwas offen und hängt ganz maßgeblich von den Projekten in der Kohlenstoffwelt ab.
Projekte, Ideen und Vorsätze für das kommende Jahr:
– noch mehr darauf hören, ob das gerade gemachte Bild  auch wirklich mein Herz anfaßt
– Meine Webpräsenz überarbeiten (dafür könnte ich noch Hilfe gebrauchen)
– Ein Apfelbuch besorgen (dafür könnte ich noch Geld gebrauchen)
– Frische Bilder von glücklichen Fotografen: Gebrauchskunst von der Waterkant
– konzeptionelle Fotografie, ernst und durchdringend, bombastisch und minimal, sagend, trotzdem augenzwinkernd und immer so, dass keiner sich schämen muss
– etliche lustige Projekte und Workshops mit lustigen Menschen
– ein paar fotografische Bastelprojekte, seid gespannt.
– Dinge machen, die 2014 nicht zustande oder zu kurz kamen: z.B. Familie (Danke, Merle), ein Licht-/Ton-Projekt mit Werner, Musik, Zweitwohnzimmerstudio fertigstellen.
– und natürlich Aufträge zum Wohle aller Beteiligten erfüllen.
Gefragt nach einem Lieblingsbild: Ich habe keines. Nur ein Lieblingsmotto für das kommende Jahr
IMG_0509
Oh, und Henning war der einzige, der bemerkte, dass es eigentlich Projekt 365 heissen müsste. Ich habe mir dabei nichts besonderes gedacht. Ich wollte mich nur ein wenig von den anderen Projekt-365-Projekten abheben. Insofern ist das heute auch so etwas wie ein Bonuseintrag.

#364/364 – Photowalk

Einer dieser dramatisch-bohemisch guten Tage, die endlos so weitergehen können.
Heute war ein fotografischer Spaziergang mit 20 Leuten durch Lütten Klein, anschließen Happening im Studio. Ohne viel Worte, man muss dabei gewesen sein.
Der nächste #photowalk dreht sich um das Thema: Gehlsdorf im Frühling.
IMG_4715 IMG_4705 IMG_4606 IMG_4589 IMG_4559 IMG_4568
Zu erwähnen wäre noch, dass ich einziger Sieger beim Warten-auf-den-Lawinenabgang-Bildern geworden bin:
IMG_4695 IMG_4696

#363/364 – immer wieder montags …

… ist im Klock8 am Platz der Freundschaft ab 1900 Uhr das Treffen der örtlichen Fotografen, Models, Make-up-Artists, Veranstalter und sonstiger, fotoaffiner Leute.
Die Besetzung wechselt ständig um einen harten Kern herum. Meistens sind zwischen zehn und zwanzig Leute da und so entsteht genügend Gelegenheit, zwischen jung und alt, Amateur und Profi, usw. usw. zu plauschen. Ich versuche, so oft wie möglich dabei zu sein.
Dazu gehört eine Facebookgruppe „Fototreff Rostock“, in der es virtuell mit über 500 Leuten weitergeht: Verabredungen zu gemeinsamen Unternehmungen, Tipps und Tricks, Rat und Tat, manchmal auch Trost, ehrliche Kritik, kurzum: alles, was man so braucht.
CRW_2821und manchmal werden ungewöhnliche Projekte gleich vor Ort ausprobiert (Danke an Dominik für dieses Bild und an Jean für die Kugel) IMG_9107kommt einfach vorbei….
(Huch, schon wieder nichts schwarz-weißiges am Monochrommontag)

#362/364 – Strategiebilderspaziergang

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und wie gestern bereits erwähnt, wird es Zeit für einige strategische Entscheidungen.
Zunächst ein Vergleich mit den Dingen, die ich mir für dieses Jahr vorgenommen hatte: Im Großen und Ganzen sind diese Ziele erreicht. Die Abweichungen gehen in Ordnung, neue Dinge sind recht unvermittelt hinzugekommen.
Well done.
Ich habe diese erste Bilanz heute beim Spaziergang mit meiner Holden getätigt. Und wie immer sind diese Gedanken mit der Kamera vor der Nase gedacht worden. Hier eine klitzekleine Auswahl der dabei gemachten Bilder:
IMG_4270 IMG_4276-2 IMG_4283 IMG_4305 IMG_4370 IMG_4444 IMG_4468

#361/364 – Nachdenken

Die Festtage sind vorüber und haben ein paar Kilo an Spuren hinterlassen. Auch ansonsten kommt jetzt die Zeit der Bilanzen, der guten Vorsätze und der Konsolidierungen. Ich werde beizeiten darüber berichten, was sich denn im Umfeld des Wohnzimmerstudios so tut.
Wenn Ihr oben in die Titelzeile guckt, dann werdet Ihr feststellen, dass das Projekt 364 nur noch wenige Tage läuft. Ich bin mir noch nicht ganz schlüssig, wie es (und ob es) fortgeführt wird. Vielleicht kommentiert Ihr einfach einmal Eure Meinungen dazu. Bedenkt dabei bitte, dass es in der jetzigen Form sehr viel Zeit von anderen Projekten frisst.
Ich möchte dieser Tage meine Webpräsenz neu überarbeiten, u.a. mit einer Homepage. Welcher Provider/Host? Ob Twitter, Tumblr, Instagram, 500Px und weitere dazugehören sollen, ist ebenfalls noch nicht entschieden.
Ich nehme daneben auch noch Wünsche für fotografische Projekte auf. Klingelt eben kurz durch mit Euren Ideen oder postet sie hier irgendwo.
IMG_4264
Nun aber die Bilder des Tages:
Beim morgendlichen Duschen fiel mir auf, dass der Starkstromboiler direkt über der Badewanne hängt, etwa in Höhe des Duschkopfes, und dass ich mit nackigen Füßen im Wasser stehe:
IMG_4263
Dann eine lange Strecke auf der Autobahn. Kurz hinter dem Maschener Kreuz war etwas Stau. Bei diesem gemütlichen Stehen auf der Autobahn fiel mir eine abgefalle Radmutter auf der Fahrbahn auf (fotografieren ging leider gerade nicht) und ich denke noch jetzt darüber nach, ob derjenige das rechtzeitig bemerken wird. Oder schon hat. Hoffen wir das Beste.
Jetzt sitze ich beim Aufräumen und inmitten einer Ebay-Orgie, die hoffentlich richtig viel Geld für kommende Projekte freisetzt.
IMG_4266
Und beim Aufräumen habe ich noch ein Bild von den Weihnachtstagen entdeckt, eine völlig unbearbeitete Doppelbelichtung:
IMG_4174-2

#360/364 – Rüdiger

Heute habe ich lange an Rüdiger gedacht. Alles Gute zum 48. Geburtstag.
Rüdi ist bereits seit einigen Jahren tot, er hat Förster gelernt.
Und wie durch Zufall sind mir dann heute auch drei Rehe vor die Flinte gelaufen. Nicht der einzige Grund, warum ich an ihn denken musste.
IMG_4261

#359/364 – Emil und ein Hund

Ich war heute in Sachen Familie unterwegs. Wir haben weihnachtlich gegessen und getrunken und eine Plattenspieler in den Himmel befördert. Neben der Begutachtung meines prächtig gedeienden Neffen ist mir heute ein neues Familienmitglied vor die Flinte gelaufen. Pepe heißt der Bengel. Außerdem waren heute seit langer Zeit wieder alle drei Carstensens und meine liebe Mama zusammen auf einem Bild. Bei Nachhausegehen sang die gesamte Straße Weihnachtslieder:
IMG_4190 IMG_4214 IMG_4233 IMG_4255

#357/364 – Stallwache

Biblischer geht es kaum: ich halte heute Stallwache. Nicht viel zu tun, draußen geht die Welt unter und auch ansonsten geht es eher besinnlich zu.
An solchen Tagen ruht die Kreativität, Zeit zum Sortieren analoger Bilder:imm007_8 imm009_10 imm014_15 imm018_19 imm021_22 imm028_29

#356/364 – Monochrommontag

(Beitrag vom Montag, aufgrund technischer Schwierigkeiten erst heute)
Richtig ruhig war es heute. Kaum ein Mensch ist noch am Arbeiten, nur ich, offensichtlich.
Abends dann noch zum Fototreff und schwupps, war der Tag schon wieder vorbei.
CRW_2868 CRW_2870 CRW_2878 CRW_2880

#358/364 – Heilige Nacht

Endlich Weihnachten. Endlich hat das Gedudel aus dem Radio ein Ende und in den Kaufhäusern muss man sich jetzt auch etwas Neues einfallen lassen.
Meine Gedanken sind bei einigen Leuten: Zu allererst bei Manfred in Liberia. Wir haben heute nicht nur bei „Gruß an Bord“ an Dich gedacht. Dann bei meinem Chef, der heute Geburtstag hat und den ich nicht mit Anrufen nerven wollte. Auf diesem Wege: Herzlichen Glückwunsch!
Dann bei Victor, der fern der Heimat erneut ein Weihnachtsfest alleine feiert. Ich hoffe, Du kannst bald einmal wieder zurück nach Latakia zu Deiner Familie.
Hinter mir liegt ein entspannter Abend, ein bißchen von Ritualen geprägt. Wie jedes Jahr ist der Baum erstaunlicherweise nicht abgebrannt. Es gab, wie jedes Jahr Fondue, wie jedes Jahr ist die Spitze des Baumes gekappt. Nur eines ist nicht so wie immer: Früher war mehr Lametta…
IMG_4144 IMG_4151 IMG_4156 IMG_4188