#163/364 – Marseille

Heute war es dann schon etwas besser, auch wenn der Tag nicht gut anfing: Zuerst ein Busfahrer, der kein Wort außer einem französischen Dialekt spricht, der seinen eingenen Fahrplan nicht einhält und andere Fahrgäste einfach stehenläßt und sich dann auch noch verfährt. Dann eine Tagung, bei der es keinen Kaffee gab. Dann ein Mittagessen, völlig überteuert, schlecht gemacht, kalt und ungemütlich, dann wieder Sitzung , dann die Nachricht, dass der geplante Zug zum Flughafen aufgrund des Streiks nicht fährt. Dann ein Hotel, bei dem sich die zweite Nacht nicht stornieren ließ, usw. usw.

In Bildern sieht das so aus:

Toulon, am Bahnhof, dem einzig sehenswerten in dieser Stadt. Und auch nur deshalb sehenswert, weil man dann sicher sein kann, gleich wieder wegzufahren. Dieser Bus fährt zum richtigen Ziel, dem gelobten Land:
Bild

Stadtteilfest in Marseille:
Bild

Maximalentspannung:
Bild
Horizon Fields #2:

Bild
den Abend geniessen:
Bild
et finalement une biere avec Ibrahim le danseur dans une brasserie a Marseille:
Bild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.