Archiv für den Monat: April 2014

#120/364 – im Lightroom

Heute habe ich ein paar Bilder auf dem Balkon gemacht, anschließend etwas mit Lightroom gespielt – und bin mir nicht sicher.
Da wird es wohl Zeit für ein gründlicheres Tutorial:

 

 

 

#119/364 – Studioworkshop mit Charlotte

Tagsüber hab ich mich heute der Gründung des kommerziellen Zweiges von Jensens Wohnzimmerstudio gewidmet und ein Unternehmenskonzept und einen Businessplan geschrieben.
Abends dann war wieder Workshop-Zeit. Diesmal erstmals mit der wunderbaren Charlotte, mit Victor, Thomas und Dirk.

#117/364 – Shooting und Kulinarisches

Heute im Studio: Simone und Swen mit einem Pre-Post-Wedding-Moo-Card-Production-Shooting (fragt nicht, es ist etwas kompliziert).

Fazit: Ein wirklich schöner Nachmittag

Es folgen nun einige Danksagungen:
1.) Danke für Assistenz und modische Beratung durch Denny.
Bild
2.) Danke an Simone und Swen, dass Ihr mir heute Euer Ohr geliehen habt:
Bild

3.) NOM NOM NOM…Danke an Merle und an Holy Pizza für die leckere kleine Brigitte  (und natürlich für den Wein aufs Haus!)Bild

4.) Hmmmmmmm! – Danke Eisscholle für die Brombeertüte:
Bild

#116/364 – Sonne über Rostock

Heute habe ich den Tag im Zweitwohnzimmerstudio verbracht. Nicht zu sehr zum Renovieren, sondern mehr, um mit den Schwiegereltern dort zu grillen. Ganz nebenbei habe ich dann doch das Klo dort angeschlossen, notgedrungen…
Danach haben wir uns ins Erstwohnzimmerstudio zurückgezogen und den Rest des Tages genossen. Ob die Amsel wohl noch jemanden abbekommen hat?
Das letzte Bild ist vom Wohnzimmerstudiobalkon aus entstanden, noch während ich diesen Post schreibe. Ich wäre gerne im oberen der beiden Flieger, bitteschön:

BildBildBild

#115/364 – Schwiegereltern

Heute war ich mit meiner Frau und meinen Schwiegereltern im Gespensterwald unterwegs. War sehr schön, auch wenn dadurch die Teilnahme am Freitagstreff, die Bodypaintaktion von Claudia und Critical Mass ‚dran glauben mussten. Macht nichts, denn es war wirklich schön.
Bild
Und außerdem war ich heute das erste Mal in diesem Jahr im Wasser, in den tosenden, gurgelnden Fluten, eiskalt, fast bis zum Bauchnabel und fast hätte es mich zu sich geholt:
Bild
Bild
Bild

 

#114/364 – ein Tag in Rostock und Umgebung

heute war ein eher lauer Tag im Büro. Das Highlight ist wahrscheinlich eine durch mich veranlaßte Bandgründung, und das, ohne selbst ein Instrument vernünftig spielen zu können. Ich werde Euch berichten….

Dann folgte noch ein kurzer Besuch (Materiallieferung, heute ist das Klo eingetroffen) im Zweitwohnzimmerstudio.
Victor war noch ganz kurz da und dann bin ich mit den Schwiegereltern zum Essen zum Alten Fritz gegangen. Auf dem Rückweg ist uns dann beim Portalkran auf der Haedgehalbinsel unvermittelt ein nackiges Mädchen über den Weg gestolpert. Da war wohl gerade ein initimes Privatshooting. Ich habe es selten gesehen, dass sich die Fotografin ebenfalls und völlig entusiastisch ihrer Klamotten entledigt – und das sehr öffentlich.
Weil ich meine analoge Minolta x300 (ja, die mit der LSD-Linse) mit hatte und gerade ein Bild vom Portalkran machte, war da wohl bei den Mädels offensichtlich Sorge darüber, dass dieser nette ältere Herr das für andere Zwecke gebrauchen könnte.
Keine Angst Mädels, meldet Euch und Ihr könnt das sogar nachprüfen. Vielleicht im Rahmen eines Shotings?
Kurz darauf sind mir dann noch Lisa und Robert über den Weg gestolpert.

(hier ein Archivbild)Bild
Bild

#113/364 – Zweitwohnzimmerstudiokloproblem

Heute habe ich endlich eine pragmatische, kostengünstige und umweltverträgliche Lösung für das im Zweitwohnzimmerstudio – Zweigstelle Schwaan – fehlende WC gefunden.